Drucken

Wollüberhosen nachfetten

Wollüberhosen nachfetten

Wollüberhosen nachfetten

Wollüberhosen pflegen und imprägnieren

Welche Vorteile haben Wollüberhosen

Wolle ist eine Naturfaser. Sie hat durch das Wollfett (Lanolin) einen natürlichen Reinigungseffekt und muss daduch nur alle 2-3 Wochen gewaschen und neu gefettet werden.
Sie gleicht die Temperatur aus. Somit ist sie im Sommer angenehm luftig und im Winter mollig warm. Sie lässt Dampf durch und hält die Flüssigkeit zurück. Zudem saugt Wolle bis zu 1/3 des eigenen Gewicht an Feuchtigkeit auf, ohne sich dadurch nass anzufühlen. Damit eignet sie sie besonders für Vielpiesler und Nachts.

Gerade Nachts, wenn viel Urin anfällt und dieser durch die hohe Temperatur im Bett leichter Amioniak gewandelt werden kann leistet Wolle gute Dienste. Durch das Lanolin in der Wollüberhose wird der Amoniak umgewandelt und kann somit die Haut nicht mehr reizen. Dies macht sich auch deutlich am Geruch der Nachtwindel am Morgen bemerkbar. Erst wenn nicht mehr ausreichend Lanolin (Wollfett) vorhanden ist, die Hose verschmutzt ist oder durchnässt ist muss sie gewaschen und nachgefettet werden.

Wie wasche und imprägniere ich Wollüberhosen

  1. Klettverschlüsse schließen
  2. auf links drehen
  3. Flecken gegebenenfalls Vorbehandeln z.B. mit Ulrich natürlich Flecklöser
    (keine Gallseife)
  4. Handwäsche:
    Waschwasser (kalt) mit geeignetem Waschmittel vorbereiten
    Überhose im Waschwasser schwenken und leicht drücken
    Wichtig! Die Überhose nur sanft bewegen, da Rubbeln oder Wringen die Wolle verfilzen lässt
    mit klarem Wasser in der selben Temperatur wie das Waschwasser spülen. Es kann be zu großem Temperaturunterschied die Überhose einlaufen
  5. Überhose herausnehmen, nur drücken nicht wringen!
  6. zwischen zwei Handtücher Feuchtigkeit auspressen
    oder Punkt 9
  7. Maschinenwäsche im Wollwaschprogramm:
    Kaltwaschprogramm verwenden
    geeignetes Waschmittel verwenden
  8. Imprägnieren mit fertiger Lanolinlösung:
    Lösung nach Herstellerangabe vorbereiten
    Wollüberhose in die abgekühlte Lösung einlegen und 1/2 bis max. 5 Stunden einweichen
    (nicht zu lange, die Überhose soll sich nicht "fettig" anfassen, da sonst die feuchtigkeitssaugende Wirkung nicht mehr besteht)
    Imprägnieren mit selbst hergestellter Lösung:
    Pro Überhose 1/2 Tl (für Longies 1 gestrichener Tl) reines Wollfett (adeps lanae oder auchcara lanae genannt, klar gelb, nicht weiß)
    mit 1-3 Tr. Handspühlmittel dier Kindershampoo in eine Tasse mit heißem Wasser einrühren.
    Das Fett soll sich komplett lösen und eine milchige Flüssigkeit entstehen. 
    (evtl. etwas Mehr Handspühlmittel oder Shampoo)
    Diese Lösung in ca. 2l warmen bis heißem Wasser einrühren
    Wollüberhose in die abgekühlte Lösung einlegen und 1/2 bis max. 5 Stunden einweichen
    (nicht zu lange, die Überhose soll sich nicht "fettig" anfassen, da sonst die feuchtigkeitssaugende Wirkung nicht mehr besteht
  9. in der Waschmaschine auf max 500 Umdrehungen schleudern
  10. in Form ziehen und trocknen lassen
    am Besten flach auf einem Handtuch über dem Trockengestell
    (nicht in der nähe einer Hitzequelle! Auch hier die gefahr des Einlaufens.)

Tipps:

  • auch für Fleece geeignet, muss jedoch nur kurz in die Lösung
  • nicht helle und farbige Überhosen miteinander waschen und/oder imprägnieren
  • erst waschen wenn die Überhose verschmutzt ist, müffelt, durchnässt ist

Wie bekämpfe ich Pilze bei Wollüberhosen

Die gewaschene Hose im Kochtopf kochen, dabei langsam erhitzen u. mehrere Minuten kochen.
Anschließend mit einem Kochlöffel heraus holen u. abkühlen lassen, dabei nicht kneten!
Wichtig: die Überhose dabei nicht umrühren oder kneten!
Oder die Hose im Topf erkalten lassen.
Dies ist nur im Ausnahmefall anzuwenden!

WickelGlück übernimmt keine Gewährleistung!